02635 3566          Sekretariat@Grundschule-Bad-Hoeningen.de  |  Öffungszeiten Sekretariat: Montag bis Donnerstag: 07:30 - 13:00 Uhr

Unser Sekretariat ist an folgenden Tagen und zu folgenden Uhrzeiten geöffnet:

Montag        7.45 Uhr bis 13 Uhr

Dienstag      7.45 Uhr bis 13 Uhr

Mittwoch      7.45 Uhr bis 13 Uhr

Donnerstag  7.45 Uhr bis 13 Uhr

Freitag         geschlossen

Grundsätzlich sind wir telefonisch unter der 02635/3566 für Sie zu erreichen. Hier läuft ggf. der Anrufbeantworter auf den Sie in diesem Fall bitte Ihre Nachricht hinterlassen. Sobald wir können, melden wir uns bei Ihnen, wenn dies notwendig sein sollte.

Schulbesuchsbescheinigungen stellen wir nur nach vorheriger telefonsicher Anfrage aus.  

Unsere Schüler dürfen sich erst ab 7.30 Uhr auf dem Schulhof der Schule aufhalten, auf dem dann auch ein Mitarbeiter der Schule Aufsicht führt. Die Eingangstüren werden um 7.45 Uhr geöffnet. Zum "offenen Anfang" können alle Schüler ins Schulhaus und in ihren Klassenraum gehen, in dem sich dann auch bereits eine Lehrperson befindet. Wer noch draußen bleiben möchte, kann dies tun. Um 7.55 Uhr klingelt es zum 1. Mal. Spätestens dann gehen alle Schüler, die sich noch auf dem Schulhof befinden in ihren Klassenraum. Um 8.00 Uhr startet der Unterricht dort mit dem 2. Klingeln pünktlich.

Mit dem Schulschluss um 16 Uhr an den Tagen Montag bis Donnerstag schließt die Schule. Unsere Eingangstüren sind dann zu. Sachen, die vergessen wurden können erst am nächsten Tag zu den Öffnungszeiten geholt werden. Am Freitag schließt die Schule mit dem Schulschluss um 13 Uhr; Kinder, die versäumte Arbeiten nachholen müssen, bleiben noch bis 14 Uhr unter Aufsicht im Schulgebäude, das um kurz nach 14 Uhr abgeschlossen wird.

Projekt Klasse 2000           

Klasse2000 ist das in Deutschland verbreiteteste Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht-

und Gewaltvorbeugung in der Grundschule; ein kostenpflichtiges Programm zur Gesundheitsförderung und Prävention.

Das Programm hat bisher seit dem Programmstart im Jahr 1991 über 1,6 Millionen Kinder erreicht - so viele, wie kein anderes Präventionsprogramm in der Grundschule. Allein im Schuljahr 2017/18 waren es über 480.000 Kinder aus 21.223 Grundschulklassen und 3768 Schulen. 6702 Paten haben es den Kindern ermöglicht mitzumachen.

Die Marienschule ist dank der finanziellen Unterstützung unseres Paten, dem Lions-Club Rhein-Wied logo lions club seit dem Schuljahr 2015/2016 mit dabei. Dafür danken wir dem Lions-Club besonders herzlich! Im Schuljahr 2018/2019 können erstmalig alle Klassen der Schule an dem Programm teilnehmen und unsere SchülerInnen sind begeistert.

IMG 3806IMG 3811

Mit Klasse2000 und seiner Symbolfigur KLARO erfahren die Kinder, was sie selbst tun können, damit es ihnen gut geht und sie sich wohlfühlen. Frühzeitig und kontinuierlich von Klasse 1 bis 4 lernen die Kinder mit Klasse2000 das 1x1 des gesunden Lebens – aktiv, anschaulich und mit viel Spaß. Lehrkräfte und speziell geschulte Gesundheitsförderer gestalten rund 15 Klasse2000-Stunden pro Schuljahr zu den wichtigsten Gesundheits- und Lebenskompetenzen. So entwickeln Kinder Kenntnisse, Haltungen und Fertigkeiten, mit denen sie ihren Alltag so bewältigen können, dass sie sich wohlfühlen und gesund bleiben. 

Ziele

  • Kindern ist es wichtig, gesund zu sein und sie sind überzeugt, selbst etwas dafür tun zu können. 
  • Kinder kennen ihren Körper und wissen, was sie tun können, damit er gesund bleibt und sie sich wohl fühlen
  • Kinder besitzen wichtige Lebenskompetenzen: z.B. mit Gefühlen und Stress umgehen, mit anderen kooperieren, Konflikte lösen und kritisch denken.

Themen

  • Gesund essen & trinken
  • Bewegen & entspannen
  • Sich selbst mögen & Freunde haben
  • Probleme & Konflikte lösen
  • Kritisch denken & Nein sagen

Unter diesem Link finden Sie noch mehr Informationen zum Klasse2000 Programm:

Präsentation Klasse2000 2017 2018

MGH Logo 2016 RGB

Projekt Lesepaten

An unserer Schule arbeiten zurzeit zwei ehrenamtliche Lesepatinnen. Sie unterstützen einzelne Kinder beim Leselernprozess oder üben mit ihnen ihr Lesetempo zu steigern, bzw. den Sinn des Gelesenen zu erfassen. Außerdem arbeiten sie gelegentlich mit Kleingruppen an unserem computergestützten Leseprogramm "Antolin".

Wir nehmen damit am Lesepaten-Projekt des MehrGernerationenHauses Neuwied teil, welches im Lesepaten-Netzwerk sehr eng zusammen mit Kindertagesstätten, Grundschulen und Seniorenheimen aus der Stadt und dem Kreis Neuwied zusammenarbeitet. In Kooperation mit der Stiftung Lesen, Mainz, der Stadtbibliothek Neuwied und dem MGH werden hier regelmäßig ehrenamtlich Engagierte geschult. Zwischenzeitlich sind etwa 30 erwachsene und 15 jugendliche Paten im regelmäßigen Einsatz. Dabei gleicht kein Einsatz dem anderen – je nach Interesse und Fähigkeiten der Lesepaten. Begleitet werden die Lesepaten von zwei ehrenamtlichen Koordinatorinnen. Regelmäßige Austauschtreffen und weitere Fortbildungen ergänzen die Lesepatenaktivitäten.

Bei Fragen oder Interesse melden Sie sich bitte im MehrGenerationenHaus Neuwied unter Telefon: 02631 344596.

kv logo                                                                                     logo kinder klein

Projekt Lernpaten

Lernpatenprojekt "Keiner darf verloren gehen" der Kreisverwaltung Neuwied

Seit Dezember 2011 besteht zwischen der Kreisverwaltung Neuwied und unserer Schule ein Kooperationsvertrag zum Lernpatenprojekt für Grundschüler mit besonderem Betreuungsbedarf "Keiner darf verloren gehen" des Kreises Neuwied.

Seitdem engagieren sich ehrenamtliche Lernpaten nach einer 30 tägigen Schulung für ihre Tätigkeit an unserer Schule und betreuen, in Absprache mit der Schul- und Klassenleitung einzelne Kinder mit besonderem Betreuungsbedarf während des Unterrichts oder im Zeitraum der Nachmittagsbetreuung in der Ganztagsschule im kognitiven, sozialen und emotionalen Bereich. Das heißt, sie arbeiten und lernen mit den Kindern, spielen gemeinsam mit ihnen und/oder sind einfach nur da, um mit ihnen zu sprechen und ihnen zuzuhören. Für unsere Schüler bedeutet dies zusätzliche Wertschätzung, Anerkennung und Hilfe, was oft schnell erkennbar ist.

Zurzeit arbeiten zwei Lernpaten an unserer Schule. Ein Lernpate arbeitet schon seit mehreren Jahren ehrenamtlich bei uns undkommt sogar mehrfach in der Woche in die Schule. Ein neuer Lernpate ist zum Schuljahr 2019/2020 frisch bei uns gestartet. Für das großartige, ehrenamtliche Engagement bedanken wir uns ganz herzlich im Sinne unserer Schüler!

Wer Interesse hat, uns auch als Lernpate zu unterstützen, findet nähere Informationen dazu im Internet unter dem Stichwort Lernpatenprojekt Neuwied https://www.kreis-neuwied.de/kv_neuwied/Jugendpflege/Lernpatenprojekt/gerne können Sie sich auch einfach bei der Schulleitung der Marienschule melden.